Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?

Allgemein

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
07/2021

Ob Webflow Agentur oder Webflow Freelancer, wichtig ist, dass die Arbeit erledigt wird. So einfach ist dies leider nicht. Wir vergleichen beide Optionen und zeigen Ihnen, welcher Variante wir den Vorzug geben würden. Denn es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt. Schließlich soll die eigene Website den hohen Anforderungen entsprechen können.

Einführung Webflow - warum auf die flexible Lösung setzen?

So einfach und intuitiv Webflow in seiner Anwendung ist, nur wenige Unternehmen haben die notwendigen Kapazitäten, um allein ihre Website von Grund auf aufzubauen. Denn auch in Webflow muss man sich einarbeiten, benötigt ein Gespür für Design und Usability und muss die Hintergründe verstehen. Daher werden von den meisten Unternehmen diese Arbeiten ausgelagert und externalisiert. Dabei können Unternehmen entweder auf eine Webflow Agentur oder auf einen Webflow Freelancer zurückgreifen. Ein Webflow Freelancer ist meist eine Einzelperson, welche sich auf Webflow spezialisiert hat und im Rahmen des Möglichen die Umsetzung der gestellten Anforderungen garantiert. Eine Webflow Agentur hingegen muss nicht zwingend nur auf Webflow spezialisiert sein und beschäftigt eine Anzahl unterschiedlicher Mitarbeiter mit unterschiedlichen Spezialisierungen. Doch welche Variante bietet Unternehmen besondere Vorteile? Welche Nachteile dürfen Unternehmen erwarten, wenn sie eine Webflow Agentur oder einen Webflow Freelancer beschäftigen? Wir werfen einen Blick auf die Vor- und Nachteile beider Varianten und klären auf, für wen sich welche Variante besonders lohnt. Denn größere Unternehmen stellen andere Anforderungen an die eigene Website als ein junges Startup oder ein Einzelunternehmen. Dies sollte bei der Auswahl in jedem Fall berücksichtigt werden.

Die Vorteile bei der Arbeit mit einem Webflow Freelancer im Überblick

Der erste Vorteil, der einem bei einem Webflow Freelancer in den Sinn kommt, sind die oftmals geringeren Preise. Schließlich müssen nicht viele Mitarbeiter bezahlt werden, sondern nur der Webflow Freelancer. Das klingt zunächst nach einem echten Vorteil vor allem für kleinere Unternehmen mit weniger finanziellem Rückhalt.
Ein weiterer Vorteil liegt häufig in der direkten Kommunikation. Bei einem Webflow Freelancer sprechen Sie in der Regel immer mit dem Menschen, der die gewünschten Arbeiten auch für Sie durchführt. Das bedeutet unter anderem, dass Missverständnisse schneller aus der Welt geräumt werden können. Auch bei weiteren Wünschen oder veränderten Anforderungen können Sie schnell und ohne Umwege mit dem Webflow Freelancer kommunizieren und somit schneller für Klarheit sorgen. Bereits in den Gesprächen haben Sie die Person vor sich, welche die spätere Umsetzung vornimmt und welche Ihnen unter anderem sagen kann, welche Vorstellungen realistisch und umsetzbar sind und welche in Webflow nicht realisiert werden können. Vor allem bei kleineren Webseiten mit wenigen Funktionen können diese Vorteile beim Webflow Freelancer deutlich überwiegen. Je komplexer die Website und deren Aufbau werden, umso stärker überzeugt hingegen die Webflow Agentur. Schauen wir uns die Gründe für diese Vorteile an.

Die Vorteile einer Webflow Agentur im Überblick

Eine Webflow Agentur ist vor allem für größere Unternehmen der eher natürlichere Ansprechpartner. Doch woran liegt das, wenn wir uns gerade die Vorteile beim Webflow Freelancer angeschaut haben. Ein Webflow Freelancer ist eine einzelne Person, welche sich umfassend mit Webflow und seinen Möglichkeiten befasst hat. Doch auch hier gibt es Grenzen. In einer Webflow Agentur arbeiten in der Regel viele Spezialisten für Webflow, welche sich jeweils auf einzelne Teilbereiche von Webflow spezialisiert haben. Eine Webflow Agentur kann also ein deutlich tiefergehendes Wissen aufweisen und mit diesem überzeugen. In einer Webflow Agentur arbeiten Spezialisten für UX-Design, Webdesign, SEO und auch CMS und Shops Hand in Hand. Die gute Kommunikation innerhalb der Webflow Agentur garantiert dabei, dass die einzelnen Bereiche Hand in Hand arbeiten und somit eine höchst professionelle und allen Anforderungen entsprechende Website entsteht.

Dabei kann eine Webflow Agentur aufgrund des besseren Personalschlüssels viel schneller auf Änderungswünsche oder Erweiterungen des Auftrags reagieren und somit für eine schnellere und professionellere Umsetzung sorgen. Fällt ein Experte in einer Webflow Agentur aus, wird dieser von seinen Kollegen in dieser Zeit ersetzt. Denn auch die Experten einer Webflow Agentur sind so generalisiert, dass Sie einen Ausfall gut kompensieren können. So kann eine Webflow Agentur auch Aufträge unter hohem Zeitdruck häufig bewältigen.

Ein weiterer Vorteil einer Webflow Agentur liegt in der oftmals besseren Organisation. Soll die Website nicht nur erstellt, sondern auch gepflegt und gewartet werden, stehen in einer Webflow Agentur ganz andere Möglichkeiten und Ressourcen zur Verfügung. Hier kann kein Webflow Freelancer mithalten, da Monitoring, Überwachung und Umsetzung der verschiedenen Maßnahmen in der Webflow Agentur deutlich strukturierter ablaufen und besser gemanagt werden können.

Die Nachteile eines Webflow Freelancers im Detail

Auch wenn ein Webflow Freelancer einige Vorteile mit sich bringt, sollten wir uns auch die Nachteile einmal genauer anschauen. Denn wo viel Licht, da auch viel Schatten. Und diese Nachteile können bei einem Webflow Freelancer tatsächlich zu erheblichen Problemen führen. Denn ein Webflow Freelancer ist zwar im Vergleich relativ günstig, muss dafür aber auch für mehrere Auftraggeber gleichzeitig arbeiten, um wirklich produktiv und finanziell stabil zu sein. Das bedeutet unter anderem, dass er den einzelnen Projekten nicht seine volle Aufmerksamkeit widmen kann. Es kann also deutlich länger dauern, bis ein Projekt von einem Webflow Freelancer abgeschlossen wird. Dieser Nachteil kann sogar noch stärker werden. Wird ein Webflow Freelancer krank und dies über einen längeren Zeitraum, stagniert auch das Projekt in der Regel. Denn nicht jeder Webflow Freelancer hat andere Dienstleister, die für ihn einspringen könnten. Im schlimmsten Fall kann somit auch ein Projekt platzen, wenn der Webflow Freelancer langfristig ausfällt. Somit sind sowohl die investierte Zeit als auch ein Teil des investierten Geldes zum Fenster rausgeworfen worden. Vor allem für junge Unternehmen ein echtes Problem.

Ein weiteres Problem oder ein weiterer Nachteil bei einem Webflow Freelancer zeigt sich, wenn man Webflow mit WordPress vergleicht. Während in WordPress viele Prozesse einheitlich sind, dafür aber die Möglichkeiten eingeschränkt werden, bietet Webflow viel mehr unterschiedliche Bereiche. Das bedeutet, dass ein Webflow Freelancer eher als Generalist arbeitet. Er kennt sich in jedem Bereich von Webflow aus, kann sein Wissen dort aber nicht bis in die Tiefe erstrecken. Das bedeutet, dass viele Lösungen bei einem Webflow Freelancer eher oberflächlich bleiben und nicht das volle Potenzial ausschöpfen. Dies kann man sowohl im Design als auch in der Usability als auch in der SEO-Optimierung einer Website durchaus erkennen. Es fehlt häufig das letzte Stück Professionalität, welches einen hochwertigen Web-Auftritt auszeichnet. Ein deutlicher Nachteil in jedem Fall.

Die Nachteile einer Webflow Agentur für Unternehmen

Einer der wohl größten Nachteile bei einer Webflow Agentur liegt vor allem im Preis. Denn eine Webflow Agentur besteht in der Regel aus mehreren Experten auf unterschiedlichen Themengebieten, welche alle für ihre Arbeit bezahlt werden möchten. Allerdings profitieren Unternehmen davon, dass diese Agenturen für mehrere Auftraggeber zeitgleich tätig sein können, was den Preis wieder in moderate Bereiche drückt.
Ein weiterer Nachteil kann in der Kommunikation begründet liegen. Dieser Nachteil lässt sich allerdings nicht pauschal auf alle Webflow Agenturen gleichermaßen verteilen, da einige Agenturen sich hier deutlich von anderen unterscheiden. Bei schlechten Webflow Agenturen haben Sie als Unternehmen keinen festen Ansprechpartner für Ihr Projekt, sondern werden immer wieder mit anderen Mitarbeitern in Kontakt gebracht. Das kann nachteilig sein, da somit konsequente Absprachen und eine Kommunikation auf Augenhöhe nur selten stattfinden kann. Eine solche Webflow Agentur kann tatsächlich nachteilig sein, da die schlechtere Kommunikation häufig auch zu schlechten Ergebnissen führt. Das bedeutet unter anderem, dass Verabredungen nicht eingehalten werden oder gewünschte Änderungen nie in das Projekt eingebracht werden.
Zudem kann die Korrektur von Fehlern bei solchen Agenturen länger dauern, da die entsprechenden Rückmeldungen erst bei den einzelnen Abteilungen und Mitarbeitern ankommen müssen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, wie gut eine Webflow Agentur organisiert ist, um diesen möglichen Nachteil auszugleichen. Selbst wenn die Agentur im Bereich No-Code und Low-Code bestens aufgestellt ist, kann es immer noch passieren, dass wegen mangelnder Kommunikation massive Fehler auftauchen. Das wissen aber auch die meisten Agenturen und haben an sich gearbeitet. Wenn es einen zuständigen Projektpartner gibt, welcher für die direkte Kommunikation zuständig ist, lösen sich diese Nachteile bei einer Webflow Agentur einfach auf. In diesem Fall gibt es kaum Nachteile für Sie zu verzeichnen.

Fazit: In der Regel ist eine Webflow Agentur immer der bessere Ansprechpartner für Unternehmen

Wenn man die Vor- und die Nachteile von Agenturen und Freelancern betrachtet, mag ein Freelancer vor allem flexibler erscheinen. Das gilt aber vor allem dann, wenn man ein sehr kleines Unternehmen oder eine Privatperson ist und sich dementsprechend auch Zeit nehmen kann. Denn ein Ausfall bei einem Freelancer kann die Arbeit von Wochen oder auch Monaten zunichtemachen. Zudem haben es Freelancer häufig schwer, die gewählten Deadlines einzuhalten, wenn es zu unvorhergesehenen Ereignissen und erweiterten Wünschen von Seiten des Auftraggebers kommt.
Ein Webflow Freelancer mag auf den ersten Blick aufgrund der geringeren Kostenstruktur verlockend sein. Doch ein Webflow Freelancer sollte nicht nur die Website erstellen können, sondern auch in der Lage sein, diese zu warten und zu aktualisieren. Hier kann es schnell zu terminlichen Problemen kommen, was im schlimmsten Fall dazu führt, dass Sicherheitslücken nicht schnell genug geschlossen werden. Daher raten wir in der Regel von einem Webflow Freelancer ab, da dieser nur selten für nur einen Auftraggeber arbeiten kann. Hier können Unternehmen also schnell Probleme bekommen, wenn schnelle Änderungen oder sicherheitsrelevante Arbeiten zeitnah erledigt werden müssen. Zudem sind Webflow Freelancer in der Regel Generalisten. Das bedeutet, dass sie sich in allen Bereichen von Webflow gleichermaßen gut auskennen müssen. Das erkaufen sie meist durch eine geringere Tiefe des Wissens.

Eine Webflow Agentur hingegen arbeitet mit verschiedenen Spezialisten für die unterschiedlichen Gebiete von Webflow zusammen. Das bedeutet unter anderem, dass es Spezialisten für das Design gibt, während andere Experten für den Content und die SEO-Optimierung zuständig sind. Andere Mitarbeiter der Webflow Agentur spezialisieren sich auf Online-Shops, die Integration von Plugins oder halt auf das Webflow CMS. Hier ist also eine Webflow Agentur einem Webflow Freelancer deutlich überlegen. Hinzu kommt, dass eine Webflow Agentur über viele Mitarbeiter verfügt, welche in der Regel mit den verschiedenen Projekten vertraut sind. Fällt ein Webflow Freelancer aufgrund von Krankheit aus, stagniert im schlimmsten Fall das Projekt völlig. In einer Webflow Agentur hingegen übernehmen andere Mitarbeiter die Aufgaben und können somit für einen geregelten Ablauf sorgen. Zwar müssen Sie als Unternehmen in der Regel mehr Geld in eine Webflow Agentur als in einem Webflow Freelancer investieren, dafür erhalten Sie meist nicht nur deutlich bessere Ergebnisse, sondern haben auch immer einen kompetenten Ansprechpartner, welcher schnell auf Ihr Feedback und Ihre Wünsche reagiert.

Zusammengefasst bedeutet das also, dass wir stärker zu einer Webflow Agentur tendieren und deren Vorzüge überzeugend finden. Ein Webflow Freelancer bietet eigene Vorteile, ist aber eher für private Projekte zu bevorzugen. Denn hier spielen enge Zeitpläne eher selten eine große Rolle, sodass hier der Webflow Freelancer überzeugen kann. Für Unternehmen hingegen ist eine Webflow Agentur immer der bessere und effektivere Ansprechpartner in allen Belangen.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Die Low-Code Entwicklung wird immer wichtiger und nimmt in der Realität vieler Unternehmen immer mehr Raum ein. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt, wie die Zukunftsaussichten sind und welche Karrierechancen dieser Be
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages