Bubble.io Review & Test in 2021

Tools und Anwendungen

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
11/2021


Bubble.io eröffnet technischen Laien die Möglichkeit, Web-Applikationen ohne Kodierungsvorkenntnisse zu entwickeln. In einfachen Schritten sollen abstrakte Ideen in die Realität umgesetzt und optimiert werden können, was den Umweg über den professionellen Entwickler sparen und das Entwerfen von Applikationen der breiten Bevölkerung zugänglich machen soll. Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potenzial die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.


Der Bubble.io Test - was ist Bubble.io?

Das Konzept von Bubble.io erinnert zunächst an altbekannte Größen wie WordPress (https://www.02100.io/ratgeber/umzug-von-wordpress-zu-webflow-worauf-muss-man-achten) oder Wix. Das Versprechen, eine Applikation ohne Codierung zu programmieren, ist allerdings nur ein Teil der Mission der Plattform: Der gesamte Ablauf - von dem Erstellen der Web-App, über das Hosting bis hin zu der Lösung von Problemen - soll ohne entsprechende Vorkenntnisse möglich sein.

Hierfür räumt Bubble.io jegliche Hürden aus dem Weg, die regelmäßig nur von professionellen Entwicklern gemeistert werden können. Dadurch werden nach dem Bubble.io Test dauerhaft die Kosten gesenkt - sowohl für die einmalige Entwicklung, als auch für den laufenden Betrieb und regelmäßige Wartungen. Unternehmer können ihr Vorhaben selbst umsetzen und ihre Web-App frei nach ihren Wünschen gestalten.


Der Bubble.io Test - einmal Bubble.io, immer Bubble.io

Fällt die Wahl einmal auf Bubble.io, sind Unternehmer auf die Verwendung der Plattform angewiesen. Die App kann nicht exportiert werden und läuft allein auf den Servern von Bubble.io. Soll ein anderer Host für den Betrieb verwendet werden, muss die App hier ganz neu erstellt werden. Weder die Workflows noch das Design sind übertragbar. Lediglich die bei dem Host hinterlegten Daten können nach dem Bubble.io Test exportiert und mitgenommen werden.

Auch während des Betriebs der App muss eine Internetverbindung bestehen, über die Bubble.io erreicht werden kann. Die Applikation kann nicht auf jedem beliebigen Betriebssystem verwendet werden, sondern muss ständig über die Server der Plattform synchronisiert werden.


Der Bubble.io Test - die Kosten der Plattform

Der Bubble.io Test zeigt, dass die Plattform im Vergleich zu anderen Hosts relativ kostengünstig ist. Angeboten werden verschiedene Pakete, in denen die Preise mit dem Umfang der enthaltenen Features steigen.
Bubble.io bietet eine kostenlose Version an, in der die grundlegenden Funktionen der Plattform kennengelernt und getestet werden können. Einfache Apps, die ohne technische Herausforderungen auskommen, können bereits ab $25/$29 im Monat entwickelt werden, während für komplexere Projekte monatliche Kosten in Höhe von $115/$129 anfallen.
Obwohl diese Preise durchaus als wettbewerbsfähig bezeichnet werden können, sollten nach dem Bubble.io Test die Kosten beachtet werden, die zukünftig auf Nutzer zukommen könnten: Da der Wechsel von Bubble.io zu einem anderen Host praktisch unmöglich ist, sind die Nutzer potenziellen Preiserhöhungen schutzlos ausgesetzt.


Der Bubble.io Test - kann die Plattform tatsächlich von Laien verwendet werden?

Die Arbeit mit Bubble.io kann tatsächlich schnell und einfach erlernt werden. Mit der Entwicklung einer Web-App kommen diverse Abläufe, die ihre Zeit benötigen, und dies bleibt auch hier nicht erspart. Dennoch sind viele der Schaltflächen und Eingabeflächen selbsterklärend, sodass das Entwerfen des Designs und der benötigten Workflows nach dem Bubble.io Test innerhalb von wenigen Monaten gemeistert werden kann. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase erfolgt die Nutzung nahezu intuitiv. Hierbei helfen auch die von Bubble.io bereitgestellten Tipps zum Umgang mit der Plattform, die auch in Form von Kursen und Coachings erlernt werden können.

Der Bubble.io Test zeigt, dass trotz der Bemühungen des Hosts, ein möglichst bedienerfreundliches Tool bereitzustellen, ein gewisses Maß an Vorkenntnissen von Vorteil sind. Auch sollten Nutzer die Fähigkeit mitbringen, sich schnell in unbekannte technische Abläufe einzufinden und mit diesen umzugehen. Diese Eigenschaften beeinflussen die benötigte Einarbeitungszeit erheblich und wirken sich daher auch auf das Datum der Fertigstellung der App aus. Die optimistische Einschätzung von Bubble.io, wie schnell dies möglich sein soll, kann bei Startschwierigkeiten daher schnell entmutigend wirken und sollte nach dem Bubble.io Test nur bedingt als Anhaltspunkt gesehen werden.

Für das Erlernen der Grundlagen sollten mehrere Wochen eingeplant werden. Wer hier versucht, Zeit zu sparen, wird im späteren Prozess der Entwicklung auf seine Wissenslücken zurückfallen. Eine solide Basis ist der Ausgangspunkt für komplexere Prozesse, die auf die Grundlagen aufbauen. Wer sich auf der Plattform leichthändig zurechtfinden und alle Features nutzen möchte, wird dafür jahrelange Übung benötigen. Das ist nicht unbedingt ein Nachteil: Einfachere Vorhaben können verhältnismäßig schnell gemeistert werden, was eine entsprechende langwierige Ausbildung entbehrlich macht und einen großen Vorteil gegenüber anderen Hosts bietet. Gleichzeitig kann Bubble.io auch von erfahrenen Entwicklern für komplexe und langwierige Projekte genutzt werden, womit die Plattform die richtige Wahl für eine Bandbreite an Kenntnisständen sein kann. Ehemalige Anfänger müssen sich nicht umorientieren und die Nutzung eines anderen Hosts von Grund auf erlernen, sondern können nach dem Bubble.io Test auch ihren wachsenden Ansprüchen dauerhaft mit Bubble.io gerecht werden.


Der Bubble.io Test - welche Vorkenntnisse sind von Vorteil?

Bubble.io bedient sich der Programmiersprache JavaScript. Somit helfen diesbezügliche Kenntnisse dabei, Bubble.io leichter und schneller zu verstehen und die zugrundeliegenden Abläufe zu erlernen. Darüber hinaus können aber auch Erfahrungen mit Datenbanken oder im Web-Design für die Entwicklung einer App mit der Plattform hilfreich sein. Notwendig sind Vorkenntnisse (https://www.02100.io/ratgeber/einfuhrung-in-die-low-code-entwicklung) aber gerade nicht - dies ist das Aushängeschild des Programms, das auch der Bubble.io Test bestätigt.

Wichtig ist in jedem Fall, dass insbesondere Anfänger sich von Startschwierigkeiten nicht entmutigen lassen und für die Entwicklung ihres Vorhabens ausreichend Zeit einplanen. Auch erfahrenere Entwickler können nicht auf die Beendigung ihres Projekts innerhalb von wenigen Wochen vertrauen. Bubble.io ist - trotz des Werbeversprechens - eine fremde und komplexe Plattform. Der Umgang mit ihr wird während der Entwicklung selbst erst erlernt und perfektioniert.


Der Bubble.io Test - wie sehen die ersten Schritte aus?

Zu Beginn sollten neue Nutzer nach dem Bubble.io Test mindestens zwei Wochen mit der Einarbeitung verbringen. Diese Zeit sollte dem Kennenlernen der zahlreichen Funktionen vorbehalten bleiben. Die Versuchung, sofort mit der Entwicklung selbst loszulegen, mag groß sein - eine qualitativ hochwertige App braucht aber ihre Zeit und gelingt nur dann, wenn ihr Entwickler alle ihm zur Verfügung stehenden Optionen kennt und verwenden kann. Ein übereilter Start kann dazu führen, dass später Verbesserungen notwendig werden, die von Anfang an hätten vermieden werden können. Spätere Veränderungen können sich auf das gesamte Projekt auswirken, weshalb eine Umstrukturierung viel Zeit und Energie kosten kann.

Stattdessen sollten genügend Testläufe anhand von Versuchsseiten durchgeführt werden, um Sicherheit im Umgang mit Bubble.io zu erhalten und die beste Methode für die App selbst herauszuarbeiten. Professionelle Entwickler können eine App dank ständig verwendeter Vorlagen und Voreinstellungen innerhalb von vier bis sechs Wochen fertigstellen. Anfänger verfügen nicht über diese Arbeitserleichterungen und sollten daher nach dem Bubble.io Test mindestens doppelt so viel Zeit einplanen - aber auch diese Zeitspanne ist für einen Laien bemerkenswert kurz.


Der Bubble.io Test - ist Bubble.io tatsächlich so viel effizienter?

Der Bubble.io Test gibt die Antwort: Es kommt darauf an. Entscheidend sind Faktoren wie die Vorkenntnisse des Nutzers, die Komplexität der geplanten App und die Frage, mit welchem anderen Anbieter Bubble.io verglichen werden soll. Im Vergleich zu einer traditionellen Entwicklung von Apps schneidet die Plattform aber ohne Frage hervorragend ab. Bubble.io zeigt sich im Bubble.io Test zu 80% schneller und zu 70% günstiger aufgrund der eingesparten Kosten für professionelle Entwickler.

Diese Zahlen können für Unternehmen, die sich seit Jahren herkömmlicher Methoden zur Automatisierung von Prozessen (https://www.02100.io/ratgeber/was-ist-ein-citizen-developer) und zur Organisation ihrer Strukturen bedienen, weitreichende Teile ihrer Abläufe verändern. Mitarbeiter ohne Vorkenntnisse können nun für die Arbeit mit Bubble.io eingesetzt werden - dies verringert nicht nur Ausgaben, sondern erhöht die autonomen Entscheidungsmöglichkeiten des Unternehmens. Da nun weniger Hände an den entsprechenden Projekten arbeiten und die umzusetzenden Pläne und Ideen weniger Mitarbeiter durchlaufen, ist ihre genaue Umsetzung bis in kleinste Details wahrscheinlicher. Wird ein Projekt einem anderen Unternehmen überlassen, wird es zwangsläufig in seine Abläufe und Strukturen eingebunden, die das andernfalls Mögliche begrenzen können.


Der Bubble.io Test - hat das Programm eine Zukunft?

Bubble.io ermöglicht Nutzern nicht nur die Entwicklung einer App, sondern auch ihren langfristigen Betrieb. Dies ist insofern notwendig, als dass - wie bereits beschrieben - die App nicht auf einen anderen Host übertragen werden kann und damit für immer an Bubble.io gebunden ist. Sollte die Plattform eines Tages ihre Tätigkeit einstellen, würde dies für alle entwickelten Apps das Ende bedeuten. Bubble.io hat aber bereits zugesagt, dass in diesem Fall die von ihnen verwendete Technologie als Open-Source-Software zur Verfügung gestellt würde, um die Folge zu verhindern.

Der Bubble.io Test zeigt, dass ein Ende der Plattform zu diesem Zeitpunkt unwahrscheinlich ist. Viele Nutzer bedienen sich des Hosts und ihre Zahl steigt stetig. Der verfolgte Ansatz - die Entwicklung einer App für jeden zugänglich zu machen, unabhängig davon, über welche Vorkenntnisse er oder sie verfügt - scheint zudem den aktuellen Zeitgeist zu treffen: Die Anzahl der Unternehmensgründungen hat in den letzten Jahren stark zugenommen und immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeiten, die ihnen das digitale Zeitalter bietet, um ihre Idee umzusetzen. Dabei werden nach dem Bubble.io Test möglichst viele Schritte von den Gründern selbst erledigt und andere Unternehmen werden erst dann hinzugezogen, wenn sich dies nicht vermeiden lässt.

Auch die Möglichkeit der eigenständigen Entwicklung einer Web-App dürfte für viele die Hemmschwelle senken, ihre Vorhaben in die Tat umzusetzen. Hierfür sprechen die zahlreichen zufriedenen Nutzer und die positiven Bewertungen, die Bubble.io erhält.

Potenzial haben - dies zeigt die Vergangenheit - Unternehmen, die den bestehenden Markt verändern möchten und eine Lücke mit einem Angebot füllen, für das bereits eine große Nachfrage besteht. Bubble.io erfüllt diese Kriterien: Die Plattform macht für viele Unternehmer die Gründung nach dem Bubble.io Test einfacher, kostengünstiger oder sogar erst möglich. Web-Apps haben bereits seit Jahren einen festen Platz im Alltag der breiten Bevölkerung und ihre Relevanz scheint nur zuzunehmen. Nicht nur der Erfolg von Bubble.io, sondern auch sein Potenzial für die Zukunft wird durch das Interesse widergespiegelt, das Google, Amazon (https://www.02100.io/ratgeber/vorstellung-amazon-honeycode) und Microsoft an dem Unternehmen bereits gezeigt haben.


Der Bubble.io Test - Fazit

Der Bubble.io Test zeigt, dass die Plattform für die Entwickler einer Web-App bedeutende Vorteile bieten kann. Die bereitgestellten Features sind umfangreich, die Bedienung erfolgt intuitiv und ist schnell erlernt. Dies ermöglicht sogar Gründern ohne Programmierungskenntnisse die Möglichkeit, ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, ohne in einen professionellen Entwickler investieren zu müssen.

Das Arbeiten mit Bubble.io kann in wenigen Wochen erlernt und eine App - je nach Umfang - in ein paar Monaten fertiggestellt werden. Somit ist das Programm 80% schneller und dabei 70% kostengünstiger als die herkömmliche Konkurrenz und sollte von jedem, der über die Entwicklung einer App nachdenkt, zumindest getestet werden.

Für Laien besteht lediglich die Gefahr, dass die Einarbeitungsphase zu kurz ausfällt und damit in den Anfängen Fehler gemacht werden, die im Nachhinein nur mit einem erhöhten Aufwand wieder rückgängig gemacht werden können. Daher sollten die bereitgestellten Beiträge, Kurse (https://www.02100.io/ratgeber/webflow-lernen-schulung-hilfe) und Coachings genutzt und Bubble.io erst umfassend kennengelernt werden, bevor die eigentliche Entwicklung begonnen wird. Wer schließlich kein Problem damit hat, dass die fertig gestellte App nicht von Bubble.io losgelöst werden kann und dauerhaft daran gebunden bleibt, sollte die Vorteile der Plattform, die sie nach dem Bubble.io Test für eine Bandbreite an Unternehmen bieten kann, wahrnehmen.



Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Bubble.io Review & Test in 2021
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Bubble.io Erfahrungen aus Kundensicht und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen mehrerer Anwender und Endnutzer gesammelt und diese aufbereitet. So können Sie sich selbst ein direktes Bild von Bubble.io und der Arbeit mit dem Programm machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Tools und Anwendungen
Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen.
Einführung in Bubble.io
10 interessante Fakten über Bubble.io
Allgemein
Bubble.io begeistert schon seit einiger Zeit die Tech-Welt. Dennoch gibt es einige Fakten, die nicht jedem bekannt sind. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Bubble.io.
10 Bubble.io Fakten
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages