Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool

Tools und Anwendungen

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
11/2021


Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen. Die Bubble.io Einführung richtet sich an Menschen, die selbst nicht programmieren können und dennoch ohne Hilfe in der Lage sein wollen, einfache und komplexe Web-Apps und Websites zu erstellen, ohne dabei auf die einfachen und oftmals schlechten Website-Baukästen zurückzugreifen. Wir erklären in unserer Bubble.io Einführung was Bubble.io eigentlich ist, wie es funktioniert und welche Möglichkeiten sich bei der Nutzung für Sie ergeben.


Was ist Bubble.io überhaupt?

Bubble.io ist eine Plattform, welche es Menschen ohne Programmierkenntnissen erlaubt, komplexe Web-Apps und Websites einfach in einem einfach zu nutzenden Editor zu erstellen. Dabei setzt Bubble.io auf einen intuitiven Aufbau und eine ganze Reihe komplexer Möglichkeiten, um auch umfangreiche Lösungen einfach zu programmieren. Der Programmiercode wird dabei automatisch vom Programm geschrieben und ist sauber interpretierbar. Die entwickelten Lösungen werden direkt auf den Servern von Bubble.io gehostet. Dabei bietet Bubble.io verschiedene Kostenstufen und Pakete an, sodass jedes Unternehmen und jede Privatperson für sich die optimale Lösung finden kann. Das gesamte Paket kann sogar kostenfrei betrieben werden, wenn einige Einschränkungen in Kauf genommen werden. Im Rahmen unserer Bubble.io Einführung gehen wir vor allem auf die Vorteile der verschiedenen kostenpflichtigen Paketlösungen ein, da nur bei diesen alle von uns vorgestellten Leistungen und Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können.

So funktioniert der Einstieg: Die Bubble.io Einführung

Wir möchten uns im Rahmen der grundlegenden Bubble.io Einführung zunächst einmal damit beschäftigen, wie Bubble.io überhaupt funktioniert. Im Endeffekt handelt es sich um einen Web-Werkzeugkasten, mit welchem Sie auch ohne Programmierkenntnisse einfache und auch sehr komplexe Websites oder native Web-Apps entwickeln können. Die dahinterstehende Programmierung wird direkt von Bubble.io automatisiert vorgenommen. Die Vorteile liegen nicht nur in einem gut lesbaren und einfach interpretierbaren Code, sondern vor allem auch am perfekten Zusammenspiel der einzelnen Elemente. Diese Elemente möchten wir Ihnen im Rahmen unserer Bubble.io Einführung einmal näherbringen und besser erläutern. Sehen Sie uns nach, dass wir mit unserer Bubble.io Einführung nicht alle Teilbereiche vollständig abdecken können, dafür ist der Werkzeugkasten von Bubble.io einfach zu gut gefüllt und zu reichhaltig.


Der einfache Editor - What you see is what you get

Die Grundlage der Programmierung ist ein einfacher What you see ist what you get-Bildschirm, in welchen Sie mit wenigen Mausklicks und Bewegungen Elemente einbinden können. Dabei können Sie nicht nur Strukturen und auch Grafiken und Designs festlegen, sondern auch eine Vielzahl an Bedingungen, Abhängigkeiten und Funktionen implementieren. Die reine Fülle an Möglichkeiten ist so groß, dass wir diese in unserer Bubble.io Einführung nicht im Detail erläutern können. Sie können im Editor sowohl relative als auch feste Größen nutzen und somit die Web-App oder Website exakt nach Ihren Vorstellungen und Wünschen gestalten. Wo normale Webseiten-Baukästen in ihren Funktionen limitiert sind, bietet Bubble.io eine Fülle an Möglichkeiten und Optionen.


Container und deren Bearbeitung - einfach und unkompliziert

Mit der Maus können Sie innerhalb der Benutzeroberfläche die verschiedenen Elemente erstellen, positionieren und in ihrer Größe verändern. Dabei können Sie auf eine Vielzahl an Elementen und Funktionen zurückgreifen. Zur Strukturierung der gesamten Bereiche eignen sich Container besonders gut, welche Sie benennen und mit bestimmten Eigenschaften versehen können. Somit können verschiedenen Abhängigkeiten und Funktionsbereiche einfach definiert werden. Da Design und Funktionalität getrennt werden, können Sie zu Beginn beispielsweise gleiche oder ähnliche Bereiche in der gleichen Farbe einfärben, um die Übersicht zu behalten. Weitere Werkzeuge stellen wir Ihnen im weiteren Verlauf der Bubble.io Einführung vor. Doch am besten probieren Sie den Werkzeugkasten mit all seinen Möglichkeiten selbst einmal aus.


Pixelgenaue Anordnung - Webdesign wie im Grafikprogramm

Sie können auf Wunsch jede Web-App und jede Website auf Wunsch genau wie in einem Grafikprogramm nachbauen. Dies gilt sowohl für die Designs als auch für die verschiedenen Funktionen. Sie können dabei bis auf den Pixel genau die Größe der verschiedenen Container, Felder und Funktionsbereiche bestimmen und somit immer weiter an Ihrer Kreation feilen. Im Rahmen unserer Bubble.io Einführungkönnen wir Ihnen leider nicht alle einzelnen Werkzeuge in diesem Baukasten im Detail vorstellen, aber wer schon jemals mit einem Werkzeug wie Photoshop oder auch Gimp gearbeitet hat, wird sich im Design- und Funktionsbereich von Bubble.io bestens orientieren können.


Selbsterklärende Tabs für die unterschiedlichen Funktionsbereiche

Damit die Übersicht für den Nutzer gewahrt bleibt, gibt es die verschiedenen Funktionsbereiche. So bleiben die Werkzeuge für den Entwickler immer übersichtlich und strukturiert. Anhand der Tabs können Sie sich zudem immer orientieren, welche Lösung und welches Werkzeug den verschiedenen Abschnitten zugeordnet ist. Das mag am Anfang ein wenig Eingewöhnung erfordern, mit der Zeit werden Sie diese Übersicht aber zu lieben lernen. Sowohl beim Erstellen von Interfaces als auch beim Generieren bestimmter Workflows sind die Werkzeuge nicht nur enorm hilfreich, sondern auch in ihrer Struktur für die meisten Nutzer optimiert.


Arbeiten mit Plugins - das Rad nicht neu erfinden müssen

Betrachten wir im Rahmen der Bubble.io Einführung nochmals genauer die verschiedenen Möglichkeiten einfache Funktionen nicht immer wieder neu programmieren zu müssen. Denn Bubble.io bietet seinen Nutzern eine sehr große Datenbank an unterschiedlichen Plugins. Diese Datenbank wird nicht nur von Seiten des Anbieters beständig aktualisiert und erweitert, sondern auch andere Nutzer und auch Sie als Nutzer können eigene Plugins über Bubble.io programmieren und diese anderen Nutzern zur Verfügung stellen. Die gut sortierte und einfach zu durchsuchende Datenbank bietet zudem die Möglichkeit die Arbeiten an verschiedenen Projekten deutlich zu beschleunigen. Denn Sie können die Plugins ganz einfach in Ihre Projekte und Applikationen einbinden und bei Bedarf sogar modifizieren. Dies spart häufig eine Menge Arbeit und kann somit als deutliche Bereicherung der Arbeitsumgebung angesehen werden. Wir gehen jetzt im Rahmen der Bubbel.io Einführung nicht genauer auf einzelne Plugins ein, raten aber jedem Neueinsteiger in diesem Bereich sich mit den verschiedenen Plugins auseinanderzusetzen. Diese können unter anderem helfen ein besseres Verständnis für die verschiedenen logischen Zusammenhänge von Bubble.io zu erhalten und somit den Einstieg deutlich erleichtern.


Templates in der Bubble.io Einführung - profitieren Sie von anderen Nutzern

Die Bubble.io API - Schnittstelle zu Programmen und Datenbanken
In vielen Web-Apps und Websites werden Daten der unterschiedlichsten Art verarbeitet. Dabei ist es wichtig, dass ausreichend Schnittstellen vorhanden sind, über welche Zugriff auf diese Daten ermöglicht wird. Im Rahmen unserer Bubble.io Einführung müssen wir dementsprechend auch über die Bubble.io API sprechen. Diese ist ein zentraler Bestandteil und wächst kontinuierlich. Sie können über die Bubble API nicht nur die verschiedenen Datenbanken an Ihre Web-App oder Ihre Website anschließen, sondern auch viele weitere Programme einfach einbinden. Dabei setzen die Macher von Bubble nicht nur auf eine besonders offene und zeitgleich sichere Struktur, sondern versuchen auch kontinuierlich die API zu erweitern. Somit kann es sein, dass die Anzahl der möglichen Schnittstellen in den nächsten Jahren nochmals deutlich anwachsen wird, wie die Entwicklungen der letzten Jahre gezeigt haben. In unserer kurzen Bubble.io Einführung können wir nicht zu sehr in die technischen Details gehen, aber grundsätzlich ist die Menge der Schnittstellen wirklich beeindruckend. Ob und in welchem Maße Sie diese Schnittstellen benötigen, können wir selbstverständlich nicht abschätzen. Doch es ist wichtig zu wissen, dass diese Schnittstellen vorhanden sind und genutzt werden können.


Testmöglichkeiten für Funktionalität und Design direkt im Editor

Ein weiterer Vorteil ist, dass Bubble.io seinen Nutzern die Möglichkeit bietet über verschiedene interne Werkzeuge, die erstellen Web-Apps und Websites in aller Ruhe zu prüfen und zu testen. Dies ist wichtig, damit sich bei der Veröffentlichung keine Fehler einschleichen. Der interne Debugger und auch die Fehler-Logs helfen nicht nur erfahrenen Entwicklern dabei, Fehler zu finden, sondern sind so ausgestaltet, dass auch Laien sehr gut mit diesen Möglichkeiten umgehen können. Offensichtliche und weniger offensichtliche Fehler können so in der Logik und den verschiedenen Beziehungen der Elemente gefunden und überprüft werden. Auch die Optimierung der Lösungen kann über diese Schnittstelle einfach vorgenommen werden. Somit entstehen deutlich runder laufende Web-Applikationen, welche Unternehmen mit gutem Gewissen den eigenen Kunden präsentieren können. Egal ob es sich dabei um einen einfachen Prototyp oder eine komplexe Lösung wie ein Messenger handelt, die Funktionalität kann auf allen Ebenen sichergestellt werden. Im Rahmen dieser Bubble.io Einführung können wir leider nicht detaillierter auf die verschiedenen Test- und Optimierungsfunktionen eingehen, da dies in jedem Fall den Rahmen der Bubble.io Einführung sprengen würde.


Die Community und der Support: Wichtige Helfer bei der Bubble.io Einführung

Ein wichtiges Element möchten wir Ihnen im Rahmen der Bubble.io Einführung noch präsentieren. Denn die Softwareplattform ist manchmal hart zu meistern und es treten manchmal Probleme auf, auf die Sie keine Antwort finden werden. Hier kommt dann der Support ins Spiel. Die Support-Mitarbeiter bei Bubble sind nicht nur äußerst zuvorkommend, sondern auch bestens mit der Software und ihren Tücken vertraut. Hier können Sie häufig innerhalb kürzester Zeit Ihre Antworten erhalten. Doch auch neben dem Support bietet sich eine sehr große und hilfsbereite Community, welche Neulinge gerne unterstützt und bei Fragen helfen kann. Wenn Sie im Rahmen Ihrer Bubble.io Einführung auf Fragen oder Probleme stoßen, kann ein Blick in das Forum des Anbieters schnell Abhilfe schaffen. Vor allem häufig auftretende Probleme von Beginnern werden hier sehr gut erklärt. Dies spart den Kontakt zum Support und hilft die Probleme schneller selbst aus der Welt zu schaffen. Darauf wollten wir in unserer Bubble.io Einführung in jedem Fall hinweisen.


Warum trotz einfacher Nutzung viele Kunden auf professionelle Dienstleister setzen

Wie Sie in der Bubble.io Einführung gesehen haben, lässt sich Bubble.io eigentlich sehr einfach nutzen. Allerdings ist die Lernkurve bei dieser Lösung steil. Vor allem bei der Umsetzung komplexer Projekte können ambitionierte Laien schnell an ihre Grenzen stoßen. Wer sich allerdings dazu entschließt mit Experten für Bubble.io zusammenzuarbeiten, profitiert somit von beiden Welten. Zum einen liegen die Kosten für die Arbeit solcher Experten deutlich geringer, als wenn diese die gesamte Programmierung von Hand vornehmen müssten. Auf der anderen Seite profitieren Sie aber auch von schnelleren Ergebnissen und können somit Ihre Web-App oder Ihre Website schneller im Netz präsentieren. Aus diesem Grund sehen viele Unternehmen nach der ersten Bubble.io Einführung davon ab, diese Lösung selbständig zu nutzen, sondern beauftragen Experten damit, die gewünschten Lösungen mittels Bubble.io zu realisieren. Und da diese Experten keine Bubble.io Einführung benötigen, sondern in der Regel sehr firm in der Programmierplattform sind, können innerhalb kürzester Zeit die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

Wir hoffen, dass Sie nach unserer kurzen Bubble.io Einführung nun besser informiert sind und sich für oder gegen die Nutzung von Bubble.io für Ihre Projekte entscheiden können. Sehen Sie sich nach unserer Bubble.io Einführung gerne weiter auf unserem Blog um, um mehr über Bubble.io und andere Low-Code und No-Code Werkzeuge zu erfahren.



Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Bubble.io Erfahrungen aus Kundensicht und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen mehrerer Anwender und Endnutzer gesammelt und diese aufbereitet. So können Sie sich selbst ein direktes Bild von Bubble.io und der Arbeit mit dem Programm machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io Review & Test in 2021
Tools und Anwendungen
Bubble.io eröffnet technischen Laien die Möglichkeit, Web-Applikationen ohne Kodierungsvorkenntnisse zu entwickeln. Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potential die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.
Bubble.io Test und Review 2021
10 interessante Fakten über Bubble.io
Allgemein
Bubble.io begeistert schon seit einiger Zeit die Tech-Welt. Dennoch gibt es einige Fakten, die nicht jedem bekannt sind. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Bubble.io.
10 Bubble.io Fakten
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages