10 interessante Fakten über Bubble.io

Allgemein

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
10/2021

Die Plattform Bubble.io mit ihren vielen verschiedenen Funktionen und Möglichkeiten ist faszinierend und begeistert die Tech-Welt seit einiger Zeit. Dennoch gibt es einige Fakten, die nicht jedem bekannt sind und welche durchaus zeigen, wie vielfältig Bubble.io sein kann. Wir zeigen die wichtigsten und interessantesten Fakten rund um Bubble.io.

1. Bubble.io hat sich über viele Jahre selbst finanziert

Gegründet wurde Bubble.io im Jahr 2012 von Joshua Haas und Emmanuel Straschnov. Beide Entwickler hatten das Ziel eine Software-Plattform zu erstellen, welche vollständig ohne Code auskommt und somit die moderne Webentwicklung zu revolutionieren. Obwohl ihnen dies nicht in diesem Sinne gelungen ist, weil es ähnliche Ansätze unter anderem von [url=https://www.02100.io/ratgeber/was-ist-webflow-cms-oder-entwickler-software]Webflow[/url] gibt, haben sie dennoch erstaunliches geschaffen. Denn die Plattform Bubble.io ist so gut und vor allem so leistungsstark, dass sich das Unternehmen bis zum Jahr 2019 vollständig selbst finanzieren konnte. Erst im Jahr 2019 wurde eine Finanzierungsrunde eingeläutet, in deren Rahmen die Kapitalisierung des Unternehmens enorm angehoben werden konnte. Insgesamt wurden im Rahmen dessen rund 6 Millionen Dollar Kapital eingenommen, welche direkt ins Unternehmen investiert wurden. Dies zeigt sich auch an der deutlich höheren Entwicklungsgeschwindigkeit in den letzten Jahren, welche dem Unternehmen weiteren Zulauf brachten. Mittlerweile ist Bubble.io nicht nur in der Szene anerkannt, sondern wird auch für seine technischen Innovationen in vielen Bereichen mehr als gelobt.



2. Für ein "junges" Unternehmen ist die Entwicklung bei Bubble.io rasant

Auch wenn das Unternehmen bereits im Jahr 2012 gegründet wurde, ist dies für ein Unternehmen in der Tech-Branche noch kein Alter. Ganz im Gegenteil gilt Bubble.io in dieser Brache noch immer als junges Unternehmen. Unter anderem wurde die Firma durch das bekannte Magazin Fast Company zu den am stärksten innovativen Unternehmen des Jahres 2021 gekürt. Dies ist nur eine von zahlreichen Auszeichnungen, die sich die Softwareplattform ans Revers heften kann. Insgesamt bietet das Unternehmen nicht nur ein enormes Entwicklungspotenzial mit sich, sondern ist auch bereit neue Wege zu gehen und sich zu verbessern. Nicht umsonst können Nutzer nicht nur einfache Web-Applikationen mit Bubble.io erstellen, sondern auch komplexe Lösungen wie Wikipedia-Klone oder Dienstleistungen wie Uber oder Twitter programmieren. Und dies alles im [url=https://www.02100.io/ratgeber/low-code-vs-no-code]No-Code-Modell[/url]. Also ohne eigene Programmierkenntnisse oder Kenntnisse der verschiedenen Programmiersprachen. Daher ist diese Lösung vor allem bei Startups besonders beliebt und wird dort regelmäßig zur Planung und Durchführung verschiedener Projekte verwendet.


3. Für die Nutzung von Bubble.io werden keine Programmierkenntnisse benötigt

Bubble.io hat sich vollständig dem No-Code-Prinzip verschrieben. Das bedeutet unter anderem, dass es nicht wie beim Low-Code-Ansatz möglich ist, direkt in den Code noch einzugreifen. In der Regel ist es so, dass der Code ausschließlich maschinell geschrieben wird. Dies bringt zwar einige Einschränkungen mit sich, verringert aber auch die Fehleranfälligkeit deutlich. Bei Bubble.io ist es so, dass Sie ganz einfach über ein Fenster die verschiedenen Elemente platzieren, verschieben, vergrößern und verändern und deren Eigenschaften bestimmen. Zwar muss man sich auch in ein Programm wie Bubble.io einarbeiten, dies geht aber deutlich einfacher von der Hand als das Erlernen einer neuen Programmiersprache und der dahinterstehenden Logik. Im Endeffekt kann jeder, der in der Lage ist ein Grafikprogramm zu nutzen, auch mit Bubble.io arbeiten. Die Feinheiten und die Geschwindigkeit bei der Umsetzung von Projekten kommen dann mit der Zeit und der Erfahrung. Zudem müssen Sie das Rad nicht neu erfinden, da über Plugins und Templates sehr viele Funktionen und Designs einfach übernommen oder nur minimal angepasst werden können.


4. Bubble.io bietet eine umfangreiche API-Integration von Haus aus an

Viele Unternehmen haben das Problem, dass neue Web-Apps und Websites in der Lage sein müssen, mit den bereits vorhandenen Programmen und Datenbanken der Unternehmen zu arbeiten. Dies ist bei Bubble.io sehr gut berücksichtigt worden. Durch die sehr gute Integration von verschiedenen Schnittstellen können in der Regel die meisten dieser Lösungen eingebunden werden. Häufig ist es sogar möglich über Umwege auch solche Applikationen und Datenbanken zu integrieren, welche nativ in Bubble.io nicht berücksichtigt werden. Wichtig ist dabei vor allem die sehr gute Community, welche hilfreich mit Tipps und Ratschlägen zur Seite steht. Die Einbindung der verschiedenen Lösungen über die API-Integration ist zudem sehr einfach und intuitiv gelöst, sodass auch hier kein großer Bedarf an Fachwissen und Programmierwissen notwendig ist. Sollte es zu Fragen in diesem Bereich kommen, helfen sowohl die sehr gute Dokumentation von Bubble.io als auch der umfassende und gut aufgestellte Support. Wenn ein Unternehmen einen Dienstleister für die Programmierung mittels Bubble.io beauftragt, kann die Integration der verschiedenen Schnittstellen sogar häufig noch einfacher erledigt werden, da in vielen dieser Unternehmen die entsprechenden Fachkräfte mit dem notwendigen Fachwissen tätig sind.


5. Ein beständig wachsendes Archiv von Plugins macht die Nutzung noch einfacher

Viele Funktionen und Lösungen lassen sich ganz einfach über Plugins einbinden. Bubble.io brachte von Beginn an ein eigenes Archiv an Plugins raus, welches den Nutzern die Einbindung verschiedener Standard-Funktionen erleichtern sollte. Doch damit nicht genug. Denn Bubble.io bietet den Nutzern auch die Möglichkeit eigene Plugins zu schreiben und diese direkt für die gesamte Community zu veröffentlichen. Somit stehen enorm viele Werkzeuge zur Verfügung, um in den verschiedenen Branchen und Bereichen die verschiedenen Nutzer-Szenarien einfacher abzudecken. Und wenn man selbst in diesem sehr großen und gut sortierten Fundus nichts findet, was die eigenen Bedürfnisse abdeckt, kann man mit Bubble.io sein eigenes Plugin programmieren und es den Nutzern ebenfalls zur Verfügung stellen. Dank des No-Code-Ansatzes wird auch für die Erstellung solcher Plugins keine Programmierkenntnis benötigt. Einfach über den Editor die gewünschten Funktionen und das Design miteinander kombinieren und somit die Lösung schaffen, welche den eigenen Anforderungen und Ansprüchen genügt. Die Einbindung von fremden und auch eigenen Plugins ist somit bei Bubble.io problemlos und einfach möglich und sorgt für eine reibungslose Erstellung der verschiedenen Web-Apps und Websites mit geringem Zeitaufwand.


6. Templates für Einsteiger - Design by Scratch für Profis

Auch beim Thema Design bietet Bubble.io seinen Nutzern eine enorme Bandbreite. Selbstverständlich können die Anwender auf Wunsch ein Design vollständig von Grund auf neu planen und im Editor zusammenstellen. Dabei können selbst feinste Details berücksichtigt werden. Vor allem aber werden die Designs in Bubble.io nicht für bestimmte Auflösungen hergestellt, sondern passen sich den Endgeräten und den Bildschirmgrößen an. Somit ist es problemlos möglich barrierefreie Websites und Web-Apps zu erstellen, welche von Suchmaschinen wie Google bei der mobilen Suche bevorzugt werden.
Doch nicht jeder User möchte jedes Design von Grund auf neu aufbauen. Aus diesem Grund gibt es bei Bubble.io eine große Datenbank an unterschiedlichen Templates, welche sich einfach einbinden und anpassen lassen. Die große Auswahl wird dabei nicht nur von Bubble.ioselbst gestellt, sondern auch Nutzer können ihre Templates der Community zur Verfügung stellen. Somit sind häufig die Grundlagen eines Designs einfacher aus einem Template übernommen und angepasst, statt diese von Grund auf neu zu erstellen. Somit lassen sich vor allem für schnelle Projekte und Prototypen mittels der Templates sehr schnell passende Designs finden.


7. Erstaunlich viele Unternehmen wenden sich an spezialisierte Bubble.io Agenturen

Auch wenn Bubble.io eigentlich entwickelt wurde, damit auch Startups und kleine Unternehmen schnell und einfach passende Websites und Web-Apps bauen können, setzen enorm viele Anwender dennoch auf spezialisierte Dienstleister. Denn diese sind in der Regel noch immer günstiger als Programmierer für eine vollständige Website, können auf der anderen Seite aber professionell mit Bubble.io umgehen und sparen somit die Einarbeitungszeit. Zudem können somit Projekte viel schneller und vor allem leistungsstärker umgesetzt werden. So können sich die Unternehmen und Startups auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren und innerhalb kürzester Zeit auf die gewünschte Website oder die Web-App zurückgreifen und von dieser profitieren. Zumal auch Änderungen und Verbesserungen über Bubble.io einfacher realisiert werden können.


8. Die Flexibilität bei Bubble.io ist enorm groß

Während viele Web-Baukästen zwar in der Lage sind, einfache Websites innerhalb kürzester Zeit zu erstellen, profitieren die Nutzer bei Bubble.io von der enorm großen Flexibilität. Denn es handelt sich um einen No-Code-Ansatz mit echtem maschinell erstellen Code und nicht um einen einfachen Web-Baukasten. Mit genügend Wissen und Übung können über Bubble.io nicht nur einfache Websites, sondern auch soziale Netzwerke wie Twitter, Lösungen wie AirBnB oder auch Uber oder andere Seiten erstellt werden. Bubble.io bietet sehr mächtige Werkzeuge und viele Funktionen, welche in der Lage sind, auch komplexe Websites und Strukturen zu bauen und diese optimal miteinander zu verbinden. Um solche Lösungen realisieren zu können benötigen die Anwender zwar Übung in der Softwareplattform, doch mit der Zeit und der Übung können die Resultate in jedem Fall überraschen. Wer Bubble.io als einfachen Web-Baukasten bezeichnet, ist noch nicht in die Tiefe der Programmoberfläche und die Tiefe der Funktionen eingetaucht.


9. Die Bubble-Community ist enorm reaktiv und hilfreich

Neben dem sehr guten Support bei Bubble.io spielt vor allem die Community eine wichtige Rolle. Denn dank eigener Foren und vor allem dank der sehr guten Vernetzung untereinander bietet die Community bei vielen Fragen schnelle und kompetente Antworten. So lohnt es sich häufig nicht einmal den Support in Anspruch zu nehmen, wenn in den entsprechenden Foren die Fragen sehr schnell und meist freundlich beantwortet werden. Denn so gut der Support bei Bubble.io auch ist, ein wenig Zeit für die Antwort muss immer einkalkuliert werden. Da kann ein Blick in die Foren und die Community in der Regel nicht schaden. Vor allem dank der großen Bandbreite an Branchen und an Bereichen, ist für beinahe jedes Problem mit dem Programm oder der Oberfläche ein Tipp zu finden. Die Firma Bubble.io unterstützt diesen Austausch untereinander deutlich und zeigt somit, dass besonders die Zusammenarbeit der verschiedenen Experten, Neulinge und Dienstleister auf Basis von Bubble.io enorme Vorteile mit sich bringen kann. Zumindest für den Blick über den eigenen digitalen Tellerrand ist Bubble.io somit eine echte Bereicherung.


10. Effektive Preispolitik: Für alle Anforderungen die passende Lösung

Auch bei der Preisgestaltung bleibt Bubble.io äußerst flexibel und somit für den Nutzer besonders attraktiv. Zum einen gibt es eine kostenfreie Basis-Version, sodass sich die Nutzer mit Bubble.io und dem No-Code-Prinzip vertraut machen können. Allerdings müssen Nutzer dann damit leben, dass die Website oder die Web-App mit dem Branding von Bubble kenntlich gemacht wird und es unter anderem einige weitere Einschränkungen gibt. Drei weitere Preismodelle warten auf den Nutzer und können abhängig vom individuellen Bedarf gewählt werden. Während das Modell "Personal" vor allem für Einzelunternehmer oder Startups attraktiv ist und bei jährlicher Zahlung nur 25 Dollar pro Monat kostet, bietet das Modell "Professional" mit Kosten von 115 Dollar pro Monat eine deutlich höhere Leistung. Unter anderem wird die Sicherheit und Stabilität der Leistung durch eine bessere Server-Anbindung garantiert. Die Lösung "Production" mit Kosten von 475 Dollar pro Monat ist nur für Dienstleister von Interesse, welche mit Bubble.io arbeiten und somit viele verschiedene Kunden über Bubble.io betreuen. Auch wenn die Preise auf den ersten Blick hoch erscheinen, wenn man die Kosten für eigene Programmierer mitberücksichtigt, sind die Kosten für eine leistungsstarke Web-App über Bubble.io eigentlich verschwindend gering. Vor allem dann, wenn dabei auch weitere laufende Kosten wie das Web-Hosting mit berücksichtig werden.



Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
10 interessante Fakten über Bubble.io
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Bubble.io Erfahrungen aus Kundensicht und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen mehrerer Anwender und Endnutzer gesammelt und diese aufbereitet. So können Sie sich selbst ein direktes Bild von Bubble.io und der Arbeit mit dem Programm machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io Review & Test in 2021
Tools und Anwendungen
Bubble.io eröffnet technischen Laien die Möglichkeit, Web-Applikationen ohne Kodierungsvorkenntnisse zu entwickeln. Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potential die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.
Bubble.io Test und Review 2021
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Tools und Anwendungen
Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen.
Einführung in Bubble.io
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages